fbpx

header

Samstag, 27 März 2021 09:30

Banken rechnen 2021 mit rund 40,6 Mrd. Euro an faulen Krediten oder NPLs

Veröffentlicht von:
Banken rechnen 2021 mit rund 40,6 Mrd. Euro an faulen Krediten oder NPLs (C) Pixabay Ratfink1973

Corona-Hilfen verschleiern Kreditausfälle

Von BKS befragte Banken rechnen 2021 mit rund 40,6 Mrd. Euro an faulen Krediten oder NPLs

Berlin - Die staatlichen Hilfsmaßnahmen vor dem Hintergrund der Corona-Krise verschleiern das wahre Ausmaß möglicher Kreditausfälle bei deutschen Banken, wie die Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing (BKS) http://bks-ev.de heute, Freitag, warnt. Rund 40,6 Mrd. Euro an notleidenden Krediten oder Non-Performing Loans (NPLs) erwarten die von der BKS befragten Kreditinstitute für das laufende Jahr. Dieser Wert könnte 2022 dann auf bis zu 46,7 Mrd. Euro steigen.

 

Insolvenzen hinausgezögert

Die Lage bleibt angesichts der Wirtschaftshilfen der Bundesregierung schwer einzuschätzen. Im vergangenen NPL-Barometer rechneten die befragten Risikomanager noch mit einem Anstieg auf 59 Mrd. Euro allein bis Ende 2021. Zum Vergleich: 2020 waren rund 33 Mrd. Euro an NPL-Beständen zu verzeichnen.

"Die Teilnehmer unserer Umfrage waren in diesem Jahr wesentlich konservativer in ihrer Einschätzung. Während im vergangenen Jahr unter dem Eindruck des ersten Lockdowns noch erhebliche Ausfälle erwartet worden waren, zeigte sich, dass aufgrund der Hilfsmaßnahmen Insolvenzen hinausgezögert wurden und Kreditausfälle 2020 zu keinen Verwerfungen geführt hatten", so BKS-Präsident Jürgen Sonder.

 

Wahres Ausmaß noch unklar

Zu den Maßnahmen, die Kreditausfälle aktuell verhindern, zählen unter anderem die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht, Liquiditäts- und Kreditprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau und das Kurzarbeitergeld. "Erst wenn die Politik sich dazu entscheidet, keine weiteren Hilfen zu leisten, wird das wahre Ausmaß deutlich werden", sagt Sonder.

Besonders betroffen von möglichen Kreditausfällen seien der (Offline-) Einzelhandel, die Tourismusbranche und die Gastronomie. So werden NPL-Quoten von rund 3,3 Prozent bei KMU für 2021 erwartet. 2020 lag die Ausfallquote noch bei 2,5 Prozent. Für 2022 könnte dieser Wert auf 3,8 Prozent steigen. "Das ist auch in der zweiten Erhebung des NPL-Barometers in der Corona-Krise der höchste erwartete Ausfallwert aller Assetklassen", erklärt Sonder.

pte017/26.03.2021/12:30
von pressetext com

 

Letzte Änderung am Samstag, 27 März 2021 09:42
Publiziert in Deutschland

UpToDate

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren unseren kostenlosen Newsletter. Wir spammen Sie nicht zu! Sie erhalten höchstens 1 bis 2 Mal im Monat Post mit den wichtigsten News, Infos und Terminen von uns. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden und Ihre Daten sind bei uns sicher.

Machen Sie mit...

Blickpunkt-News ist ein riesiges Blogsystem. Schreiben auch Sie einen Artikel, der die Menschen bewegt und begeistert! Auf Blickpunkt-News.de schreiben Sie die Nachrichten! Alle neuen Artikel werden auf der Startseite angezeigt, die erfolgreichsten sogar in prominenter Position ...  Alle Artikel werden ebenfalls auf unserer FacebookSeite und in unserem Telegramkanal gelistet und besonders gute Artikel werden sogar via Facebook-Ads beworben. Für Sie ist das alles komplett kostenlos!

JETZT STARTEN

Das könnte Sie interesssieren

Februar 20, 2021

Muss der Governor von New York bald ins Gefängnis?

Kategorie: Amerika Autor: Anton Schulte
Der umstrittene Governor von New York Andrew Cuomo ist wegen seiner Coronamaßnahmen nun angehalten eine Aussage zu machen. Cuomo, der seit 2011 Gouverneur des Bundesstaats New York ist, hatte während der Pandemie infizierte pflegebedürftige alte Menschen…
März 18, 2021

Zahl des Monats März: 60 Prozent

Kategorie: Immobilien Autor: Judith Lenz
Rund 60 Prozent der Ein- oder Zweifamilienhäuser in Deutschland werden von nur einer oder zwei Personen bewohnt. Es handelt sich überwiegend um ältere Hausbesitzer, die ihr Eigenheim nach dem Auszug der Kinder allein weiter bewohnen. Eine repräsentative…
Januar 13, 2021

Wird wieder beliebter: Das Wohnen auf dem Land

Kategorie: Immobilien Autor: Judith Lenz
Der Zuzug vieler Menschen in die Städte – wie er in den vergangenen Jahren stattgefunden hat – hat sich bereits abgeschwächt. Der Wohnraummangel und die hohe Nachfrage in den Stadtzentren hat dazu geführt, dass die Speckgürtel der Städte in den Fokus der…
Feb 25, 2020

Smart Meter – Clever den Strom zählen?

Die Wäsche nur dann waschen oder das Elektroauto nur dann aufladen, wenn der Strom günstig ist. Smart Meter machen es möglich. Die intelligenten Messsysteme können weit mehr als…
Feb 09, 2021

Der Coronaskandal aus dem Innenministerium!

Es ist einfach unglaublich! Seit Tagen berichten die Welt und der Focus über das Papier aus dem Innenministerium, welches die Coronamassnahmen fiktiv herbeigeführt hat. Forscher,…
Jan 11, 2021

Ratgeber Hund - Entspannt Gassi gehen

Der beste Freund des Menschen läuft auf vier Pfoten durch die Welt und trägt Fell. Immer mehr Familien, Singles oder Paare finden ihr neues Hobby in den treuen Augen der Hunde.…
Apr 15, 2021

Zahl des Monats April: 2 Mitarbeiter

Wohnhäuser aus dem 3D-Drucker scheinen sich gerade zu einem zukunftsträchtigen Trend in der Baubranche zu entwickeln. Bauzeit, Kosten und Materialverbrauch könnten dadurch…
Mai 28, 2020

Gehwege: Wer beräumt sie eigentlich?

Der Regen im Frühling, das Laub im Herbst, der Schnee im Winter: Jede Jahreszeit hinterlässt ihre Spuren an der Immobilie. Als Resultat bleiben glatte oder aufgequollene Fußwege,…

Technisches

kleineslogo

Menü:

INFORMATIVES:

Formalitäten:

 

 

kleineslogo

NICHTS VERPASSEN ...

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren unseren kostenlosen Newsletter. Wir spammen Sie nicht zu! Sie erhalten höchstens 1 bis 2 Mal im Monat Post mit den wichtigsten News, Infos und Terminen von uns. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden und Ihre Daten sind bei uns sicher.

Wenn Sie möchten, das das, was Sie hier (in der Community) posten auch auf der öffentlichen TICKER-SEITE (Menüpunkt "Ticker") zu sehen ist, nehmen Sie bitte die entsprechenden Einstellung vor. Standardmäßig ist alles auf "Privat" gesetzt. So können nur Mitglieder der Community, mit denen Sie befreundet sind Ihre persönlichen Angaben und Ihre Einträge (Postings) sehen.

anleitung privatpost

Sie können diese Einstellung auch in den Privatsphäre-Einstellungen dauerhaft verändern, damit Sie nicht zu jedem Post Hand anlegen müssen. Uns ist es hier wichtig, Ihre Privatsphäre zu schützen und sind deswegen auf "Nummer Sicher" gegangen. ;-)

Wenn Sie Ihr Postings dauerhaft auf "Öffentlich" stellen möchten, nutzen Sie den folgenden PFAD:
Profil > Privatsphäre > Allgemein > "Mein Profil" auf <ÖFFENTLICH> stellen
Ihr komplettes Profil kann so trotzdem nur von registrierten Mitgliedern angesehen werden.

 


Nachrichten, Meldungen und Emails
Wenn Sie über Mitteilungen und Nachrichten (z.B. Neue Nachricht, geteilte Inhalte oder neue Likes), die in der Community angezeigt werden auch per Email benachrichtigt werden möchten, müssen Sie den Versand von Emails gesondert einstellen. Wenn Sie diese Funktion nicht nutzen wollen, werden Ihnen Ihre Meldungen ausschließlich auf dieser Website angezeigt. Wenn Sie sehr aktiv in der Community sind, macht es eventuell Sinn, sich die Meldungen auch per Email zusenden zu lassen. Einstellungen für Emailbenachrichtigungen und Meldungen