fbpx

header

Montag, 15 März 2021 12:36

Leg dich nicht mit Merkel an!

Veröffentlicht von:
Leg dich nicht mit Merkel an! (C) Pixabay - Engin_Akyurt

Wer kennt sie nicht, die Geschichten und Berichte, wenn Xi, der Führer der kommunistischen Partei Chinas, wieder einmal Menschen verhaften lässt, weil sie auf sozialen Plattformen etwas gegen die kommunistische Partei (KPC) gesagt oder geschrieben haben. Ein lautes Raunen geht durch alle Blätter, wenn Informationen zu den antidemokratischen Aktionen der KPC in die ´demokratische Welt´ eindringen. Die folgende Meldung konnte man am 6. Januar 2021 in der SZ lesen:

„Die Polizei in Hongkong hat am Mittwoch mehr als 50 prodemokratische Aktivisten verhaftet. Es ist der bisher heftigste Schlag gegen die Opposition seit Einführung des Sicherheitsgesetzes im Juni. Er steht im Zusammenhang mit den inoffiziellen Vorwahlen, die Aktivisten im vergangenen Juli vor der ursprünglich für September angesetzten Parlamentswahl abgehalten hatten. Die Wahl wurde später unter dem Vorwand der Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben. Den Festgenommenen werden Staatsgefährdung und Verstoß gegen das Ende Juni in Kraft getretene Staatssicherheitsgesetz vorgeworfen.„ Quelle: sueddeutsche.de

Wenn in Deutschland jemand, gegen die Kanzlerin das Wort erheben würde, weil er oder sie die demokratische Grundordnung in Gefahr sieht, würde das selbstverständlich unter den Punkt der Meinungsfreiheit fallen. Insbesondere, wenn diese(r) ein(e) offiziell agierende(r) MedienvertreterIn, in gehobener Stellung ist und lautstark Kritik äußert. So ist das in einer Demokratie! Die mediale Meinungsfreiheit ist durch das Grundgesetz geschützt, ein Zensur findet nicht statt, so steht es jedenfalls geschrieben. Das gilt für alle in Deutschland gemeldeten. Unabhängig davon, ob es einen Gesundheitsnotstand gibt oder nicht.

 

Wer sich heutzutage, also im Jahr 2021 noch traut, die die Wahrheit laut auszusprechen, benötigt mittlerweile ein schnelles Pferd oder ein sehr dickes Fell. Wer Merkel so massiv öffentlich kritisiert, wird direkt an den Pfahl gestellt? Diesen Gedankengang kann man jedenfalls bekommen, wenn man sich die aktuellen Ereignisse anschaut. Bestes und auch aktuellstes Beispiel ist der, wegen seiner Kritik an Merkel ins Auge gefallene, BILD-Chefredakteur Julian Reichelt. In einem Video feuerte er ab, was das Magazin hergab. Er sprach aus, was Millionen Deutsche denken. Seine Wortwahl wie immer im BILD-Jargon sehr klar und deutlich und auch frech. Große Teile der Bevölkerung bejubelten die klaren Worte des Chefredakteurs. Verständlicherweise, wenn man betrachtet, wie viele Menschen sich mittlerweile finanziell am Abgrund stehen und durch die Corona-Maßnahmen immer weiter ausgemergelt werden. Nach einem Jahr Pandemie, des ewigen hin und her´s, zahlreicher Korruptionsvorwürfe gegen Mitglieder des deutschen Bundestages und in Hinblick auf die chronische Vergesslichkeit der Regierung Akten zur Jahrtausendpandemie anzulegen, ist das wirklich mehr als nachvollziehbar.

Der Mainstream-Medienkomplex regt sich auf. Reichelt wehrt sich vehement und ob die Ereignisse einen kausalen Zusammenhang abbilden ist selbstverständlich (noch) nicht erwiesen. Fakt scheint jedoch zu sein, dass die Vorwürfe gegen Reichelt schon länger bekannt sind und die Frage, warum die öffentliche Bekanntmachung dieser Thematik gerade jetzt, direkt nach seiner offenen Kritik, zum Vorschein kommen ist hochinteressant.

 

Nicht wie, sondern wen man kritisiert ist vielleicht entscheidend?

Die Art und Weise der Kritik wäre sicher kein Problem, wenn es sich um einen politischen Gegner der Kanzlerin gehandelt hätte. So kann man derzeit auch massenweise Meinungsartikel in den Medien konsumieren, die sich gegen die Opposition richten, ja sogar ganz offen hetzen. Wer aber gegen die politische Agenda Merkel´s feuert, muss sich eventuell warm anziehen? Was nun mit Julian Reichelt passiert, hat natürlich nichts mit seiner Kritik zu tun. Ganz sicher hat seine „Abmahnung“ nichts mit dem „Vorfall der Kritik an Merkel“ zu tun. Wer zwischen den Zeigen liest, könnte jedoch vermuten, dass es sich möglicherweise um einen Angriff auf die Meinungsfreiheit eines kritischen Journalisten handelt.

 

Im Focus konnte man lesen „Es geht um Mobbing und Fehlverhalten gegenüber Frauen“. Wenn man eine solche Zeile liest, bekommt man den Eindruck, dass es sich eventuell um Vergewaltigung, massive Handgreiflichkeiten oder gar um Misshandlungen handelt. Das ist weit gefehlt. Es geht um den Umgangston, den Reichelt gegenüber seinen Mitarbeitern auffährt. Laut Spiegel geht es um „Machtmissbrauch, Mobbing und die Ausnutzung von Abhängigkeitsverhältnissen“ Sicher, das ist nicht schön und man sollte auch genau hinsehen, wenn so etwas passiert und ggf. auch Maßnahmen einleiten, wenn die Art und Weise eines Menschen andere Menschen beleidigt oder unter Druck setzt. Betrachtenswert dabei ist die Zeitschiene, in der dies nun alles passiert und medial genutzt wird. Ein Schelm wer denkt, es handle sich um Maßregelung oder Stilllegung von kritischen Stimmen, die Aussagekraft und Reichweite haben. Die Zeitliche Abfolge der Dinge die passierten lassen einen anderen Blickwinkel zu, nämlich diesen: „Wer (zum falschen Zeitpunkt) Kritik an der Kanzlerin übt, steht ganz schnell am öffentlichen Pranger und wird diszipliniert!“

Kennen Sie den Spruch: „"Bestrafe einen, erziehe hundert."? Dieser Spruch stammt von Mao Tse-Tung (1893-1976). Wikipedia schreibt zu ihm folgendes

„Mao Zedong oder Mao Tse-tung war ein chinesischer Revolutionär, Politiker, Parteiführer und Diktator. Er gehörte 1921 zu den Mitbegründern der Kommunistischen Partei Chinas, die er von 1935 an dominierte. Er führte die Kommunisten im Chinesischen Bürgerkrieg gegen Chiang Kai-shek und festigte seine Macht auf dem Langen Marsch.„

 

Demokratie ja, aber bitte nur auf dem Papier...

Da die Kanzlerin laut eigener Aussage (1991) nicht viel von Basisdemokratie hält, weil diese einfach zu wenig Resultate in kurzer Zeit mit sich bringt, stellt sich die Frage, ob diese Kanzlerin wirklich die Demokratin ist, die sie vorgibt zu sein. Dieses Video ist schon etwas älter, erscheint aber in der heutigen Zeit unter einem vollkommen neuen Licht... Besonders Interessant ab Minute 20:00

Quelle: Youtube / Leonard Dietrich

 

 

Das Debakel mit der Meinungsfreiheit

Was genau Merkel hier so sauer aufgestoßen ist kann man nur erahnen. Waren es die Worte „Sozialismus“, „Verwirrspiel“ oder Reichelt´s Klartext, dass die Regierung dem Volk nichts zu sagen, sondern diesem zu dienen hat? Man weiß es nicht... Fakt scheint zu sein, dass Reichelt sich gegen die Berichterstattungen zur Thematik, sowie gegen die vermeintlichen Vorwürfe wehren wird. Er hat sich beurlauben lassen, heißt es im Focus. Weiter erfährt man in dem Focus-Artikel:

„Reichelt hat die Freistellung auch schon gegenüber seinen Mitarbeitern kommuniziert. „Ich habe immer alles dafür getan, dass es 'Bild', dass es uns gut geht und das tue ich auch heute, auch wenn es mir unendlich schwerfällt“, zitieren die Medienportale „Medieninsider“ und „Übermedien“ übereinstimmend aus einer internen Nachricht Reichelts im Messaging-Dienst Slack. Die Vorwürfe seien falsch, betont der 40-Jährige weiter. „Ich werde mich gegen die wehren, die mich vernichten wollen, weil ihnen 'Bild' und alles, wofür wir stehen, nicht gefällt. Die über mich schreiben, ohne mich vorher anzuhören, weil meine Antworten ihnen noch nie gepasst haben.““  Quelle: Focus

 

Der Fortgang dieser Sache wird ganz sicher von vielen Menschen mit Spannung erwartet. Ebenso wird die Aufklärung des Sachverhaltes der Vorwürfe gegen Reichelt womöglich auch neue Aspekte in die Corona-Diskussion einbringen. Es scheint alles miteinander in Verbindung zu stehen. Es war, ist und wird noch sehr, sehr interessant, spätestens, wenn Reichelt sich vor Kommissionen zu den Vorwürfen äußert.

 

Wenn Sie sich das brisante Kritik-Video anschauen möchten, können Sie das über den folgenden Link tun:

 „Verwirr-Regeln, die kein normaler Mensch mehr begreift!“

BILD-Chef Julian Reichelt: „Verwirr-Regeln, die kein normaler Mensch mehr begreift“

Und wieder endete ein Corona-Gipfel im Debakel. Die Analyse von BILD-Chef Julian Reichelt....
weiterlesen

 

 

Weitere Informationsquellen (Text & Video) zu diesem Thema:

NTD-News: (mehrere Themen: u.A. Deutschland setzt Impfungen mit Astrazeneca aus & „Bild“-Chef Reichelt vorerst freigestellt

 

Nach Hammer-Kritik an Merkel: Bild-Chef unter "Fehlverhalten"-Verdacht - reitschuster.de

Wer Merkel im Weg steht, muss mit Unannehmlichkeiten rechnen – in diesen Tagen ganz besonders. Wie es der Zufall so will, treffen böse Überraschungen ausgerechnet unbotmäßige Geister ganz konzentriert. Neuester Fall: der Bild-Chef....
weiterlesen

 

Julian Reichelt: Compliance-Verfahren gegen »Bild«-Chefredakteur

Der Chefredakteur der »Bild«-Zeitung, Julian Reichelt, sieht sich mit einer Compliance-Untersuchung im eigenen Haus konfrontiert. Die Vorwürfe sollen wiederholtes Fehlverhalten gegenüber Frauen betreffen....
weiterlesen

 

Nach schweren Vorwürfen: „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt lässt sich beurlauben

Es geht um Mobbing und Fehlverhalten gegenüber Frauen: Gegen „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt läuft derzeit ein internes Compliance-Verfahren. Jetzt hat sich Reichelt auf eigenen Wunsch vorerst beurlauben lassen....
weiterlesen

Letzte Änderung am Dienstag, 16 März 2021 22:45
Publiziert in Meinungen, Deutschland
Mehr in dieser Kategorie: « Gebet eines Coronaleugners

UpToDate

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren unseren kostenlosen Newsletter. Wir spammen Sie nicht zu! Sie erhalten höchstens 1 bis 2 Mal im Monat Post mit den wichtigsten News, Infos und Terminen von uns. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden und Ihre Daten sind bei uns sicher.

Machen Sie mit...

Blickpunkt-News ist ein riesiges Blogsystem. Schreiben auch Sie einen Artikel, der die Menschen bewegt und begeistert! Auf Blickpunkt-News.de schreiben Sie die Nachrichten! Alle neuen Artikel werden auf der Startseite angezeigt, die erfolgreichsten sogar in prominenter Position ...  Alle Artikel werden ebenfalls auf unserer FacebookSeite und in unserem Telegramkanal gelistet und besonders gute Artikel werden sogar via Facebook-Ads beworben. Für Sie ist das alles komplett kostenlos!

JETZT STARTEN

Das könnte Sie interesssieren

Februar 14, 2021

Bauerndemo - von der Politik und den Medien ignoriert

Kategorie: Deutschland Autor: Hans Lübke
Bauern sind die Grundlage unserer Existenz. Sie liefern regionale Nahrungsmittel, Tierfutter und pflegen die Umwelt. Die Politik beschließt alle naselang neue Verordnungen und Gesetze. Die Bauern haben nun Angst wegen eines neuen Gesetzes und sind deswegen in…
Januar 11, 2021

Der optimale Familienhund

Kategorie: Haustiere Autor: Hans Lübke
Wer sich einen Hund anschafft, sollte sich als Erstes der Verantwortung bewusst sein die übernommen wird, denn ein Hund kann durchaus zwischen 15 und 19 Jahre alt werden. Das Alter ist oftmals von der Hunderasse abhängig, es wird gesagt, kleine Hunderassen…
Jan 27, 2021

Und wann gedenken wir den Coronaopfern?

#WeRemember – heute gedenken wir der Millionen Menschen, die durch den Rassenwahn der Nationalsozialisten ums Leben kamen und im Namen dieser Diktatur ermordet wurden. Unter…
Feb 07, 2021

Alle Verschwörungstheretiker hatten recht!

Es ist fast unglaublich. In der heutigen Sonntagsausgabe der Welt titelt diese: "Innenministerium spannte Wissenschaftler für Rechtfertigung von Corona-Maßnahmen ein" Sogenannte…

Technisches

kleineslogo

Menü:

INFORMATIVES:

Formalitäten:

 

 

kleineslogo

NICHTS VERPASSEN ...

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren unseren kostenlosen Newsletter. Wir spammen Sie nicht zu! Sie erhalten höchstens 1 bis 2 Mal im Monat Post mit den wichtigsten News, Infos und Terminen von uns. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden und Ihre Daten sind bei uns sicher.

Wenn Sie möchten, das das, was Sie hier (in der Community) posten auch auf der öffentlichen TICKER-SEITE (Menüpunkt "Ticker") zu sehen ist, nehmen Sie bitte die entsprechenden Einstellung vor. Standardmäßig ist alles auf "Privat" gesetzt. So können nur Mitglieder der Community, mit denen Sie befreundet sind Ihre persönlichen Angaben und Ihre Einträge (Postings) sehen.

anleitung privatpost

Sie können diese Einstellung auch in den Privatsphäre-Einstellungen dauerhaft verändern, damit Sie nicht zu jedem Post Hand anlegen müssen. Uns ist es hier wichtig, Ihre Privatsphäre zu schützen und sind deswegen auf "Nummer Sicher" gegangen. ;-)

Wenn Sie Ihr Postings dauerhaft auf "Öffentlich" stellen möchten, nutzen Sie den folgenden PFAD:
Profil > Privatsphäre > Allgemein > "Mein Profil" auf <ÖFFENTLICH> stellen
Ihr komplettes Profil kann so trotzdem nur von registrierten Mitgliedern angesehen werden.

 


Nachrichten, Meldungen und Emails
Wenn Sie über Mitteilungen und Nachrichten (z.B. Neue Nachricht, geteilte Inhalte oder neue Likes), die in der Community angezeigt werden auch per Email benachrichtigt werden möchten, müssen Sie den Versand von Emails gesondert einstellen. Wenn Sie diese Funktion nicht nutzen wollen, werden Ihnen Ihre Meldungen ausschließlich auf dieser Website angezeigt. Wenn Sie sehr aktiv in der Community sind, macht es eventuell Sinn, sich die Meldungen auch per Email zusenden zu lassen. Einstellungen für Emailbenachrichtigungen und Meldungen