fbpx

header

Werbung:
Mittwoch, 03 Februar 2021 18:05

Der (alte) Hund – die (alte) Katze

Veröffentlicht von:

Unsere vertrauten Vierbeiner haben im Alter wenig zu lachen - sie werden nämlich alt, was Frauchen und Herrchen bestätigen: der Hund schlurft nur noch dahin wie ein alter Mann mit Krückstock, die Katze springt nicht mehr auf das Fenstersims und rollt sich nicht mehr ein so wie sie es früher tat. Aber Herrchen und Frauchen haben keine Ahnung: Alter ist nämlich keine Krankheit.

Die Ursachen für die nachlassende Bewegungsaktivität unserer vierbeinigen Freunde sind oft Krankheiten, die leider erst dann in der tierärztlichen Praxis Berücksichtigung finden, wenn fast nichts mehr geht.

In sehr vielen Fällen handelt es sich um Erkrankungen der Wirbelsäule , die zu Bandscheibenaufquellungen ( Protrusionen) und Bandscheibenvorfällen ( Prolapsen) führen, was die Lebensqualität teils schleichend teils abrupt vermindert.

In derartigen Fällen werden tierärztlicherseits meist schmerz- und entzündungshemmende Medikamente verordnet, was den Ursachen der Leiden wenig gerecht werden kann.

Um die schmerzhaften Bandscheibenprotrusionen und Bandscheibenvorfälle zu beseitigen, wird gelegentlich die orthopädische Chirurgie bemüht: Dorsale Hemilaminektomie, Diskusfensterung neuerdings auch die perkutane Diskusresektion (nur bei Bandscheibenprotrusionen). Beim Wobbler-Syndrom wird eine feste Brücke zwischen dem kranken und gesunden Wirbeln gebaut. Bei dem Cauda equina – Syndrom wird entzündliches Knochengewebe, welches auf die Nervenbahnen drückt, so gut es eben geht entfernt. Alles Eingriffe, welche einen erheblichen (finanziellen) Aufwand erfordern und schon dadurch den Tierhalter in grosse Verlegenheit bringen können.

 

 

Seit nunmehr 2 Jahren führen wir in unserer Klinik die minimal-invasive Therapie bei Wirbelsäulenerkrankungen dieser Art durch. Über eine Injektionsnadel wird ein Medikamentengemisch in den Wirbelkanal gebracht, wo es Bandscheibentrümmer auflöst und Bandscheibenaufquellungen beseitigt. Die Ergebnisse sind im medizinischen Sinne als gut zu bezeichnen und entprechen selbst beim Wobbler-Syndrom und dem fortgeschrittenen Cauda equina-Syndrom durchaus den Ergebnissen der oben geschilderten konservativen Chirurgie. Die Lebensqualität behandelter Hunde und Katzen erreicht eine erfreuliche Dimension.

Natürlich ist die minimal-invasive Therapie keine Zauberei: es gibt Grenzen des Erfolges, die nur durch die Neurochirurgie (s.o.) überschritten werden können z.B. bei fortgeschrittener Spinalkanalstenose.

Grundsätzlich sprechen aber für die minimal-invasive Therapie die hohe Erfolgsrate und die niedrigen Kosten im Vergleich zur Neurochirurgie.

Neben den oben beschriebenen Störungen gibt es auch solche, die bei ähnlichem Krankheitsbild in der Veterinärmedizin kaum oder keine Beachtung finden:

Rückenschmerzen und Lahmheiten der Hintergliedmassen entstehen auch durch Entzündungen der Kreuz-Darmbein-Gelenke, der Facetten (Seitengelenke der Wirbel) und bei Nervenwurzelentzündungen.

Diese Krankheitsbilder werden ebenso wie die der Wirbelsäule ebenfalls gut mit der minimal-invasiven Therapie beherrscht.

Bei Hüftgelenkserkrankungen wie der Coxarthrose mit Lahmheitssignalen führen wir nunmehr seit 8 Jahren die Denervation durch. Eine Endoprothese ist nur noch in den seltensten Fällen notwendig.

Die Denervation hat inzwischen viele Freunde unter den Veterinärchirurgen gefunden. Sie ist im Vergleich zur Endoprothese deutlich kostengünstiger und führt bei genauester Anwendung der Methode von Küpper und Kinzel (Klinikum Aachen) zu sehr guten Erfolgen.

 

Lahmheiten der Vordergliedmassen

Im Vordergrund stehen die Bizepssehnentendinitis, die OCD des Schultergelenks, Knochenabsprengungen im Ellenbogengelenk ( z.B. isolierter Proc. anconaeus, isolierter Proc. coronoideus ulnaris und die Ellenbogendysplasie (ED) des wachsenden Hundes.

Die chirurgische Beseitigung derartiger Störungen ist einfach und in jeder Praxis durchführbar.

 

 

Der Kreuzbandriss im Kniegelenk

Diese sehr häufig auftretende orthopädische Störung bei alten und jungen Tieren wird in der Regel durch drei Methoden gut korrigiert:

  • Bei der OTT-Methode ( over-the-top) wird körpereigenes Bindegwebe als Kreuzbänderersatz transplantiert.
  • Bei der extrakapsulären Fixation werden Kunststofffäden ausserhalb des Gelenkkapselbereichs zur Stabilisierung des Kniegelenks eingesetzt.
  • Bei grossen Hund wenden wir auch die TPLO-Methode an, welche von Slocum erfunden inzwischen auch ohne seinen Segen preiswert durchgeführt wird.

Die gesamte Palette der oben beschriebenen orthopädischen Therapien kann von interessierten Tierärztinnen und Tierärzten in unserem Institut für tierärztliche Fortbildung www.Hamburger-Fortbildungstage.de erarbeitet werden.

 

 

Dieser Text ist zur Verfügung gestellt worden von:

Tierärztliches Institut für angewandte Kleintiermedizin
Tierärztliche Gemeinschaft für ambulante und klinische Therapien
Dirk Schrader I dr. Steven-F. Schrader I dr. Ifat Meshulam I Rudolf-Philipp Schrader I dr. Itamar Tsur
-Tierärzte- Website: www.tieraerzte-hamburg.com

Letzte Änderung am Mittwoch, 17 März 2021 10:14
Publiziert in Haustiere
Anna Marina Herz

Ich bin Hundeerzieherin und Menschenfreund. Ich bin Skeptikerin und Denkerin. Ich handle eigenständig und eigenverantwortlich. Ich bin Mensch und bleibe Mensch und auch wenn ich mal anderer Meinung bin, bin ich kein Feind!

Das Neueste von Anna Marina Herz


UpToDate

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren unseren kostenlosen Newsletter. Wir spammen Sie nicht zu! Sie erhalten höchstens 1 bis 2 Mal im Monat Post mit den wichtigsten News, Infos und Terminen von uns. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden und Ihre Daten sind bei uns sicher.

Machen Sie mit...

Blickpunkt-News ist ein riesiges Blogsystem. Schreiben auch Sie einen Artikel, der die Menschen bewegt und begeistert! Auf Blickpunkt-News.de schreiben Sie die Nachrichten! Alle neuen Artikel werden auf der Startseite angezeigt, die erfolgreichsten sogar in prominenter Position ...  Alle Artikel werden ebenfalls auf unserer FacebookSeite und in unserem Telegramkanal gelistet und besonders gute Artikel werden sogar via Facebook-Ads beworben. Für Sie ist das alles komplett kostenlos!

JETZT STARTEN

Das könnte Sie interesssieren

Februar 07, 2021

Alle Verschwörungstheretiker hatten recht!

Kategorie: Corona-Updates Autor: Jeannine Schupp
Es ist fast unglaublich. In der heutigen Sonntagsausgabe der Welt titelt diese: "Innenministerium spannte Wissenschaftler für Rechtfertigung von Corona-Maßnahmen ein" Sogenannte Verschwörungstheoretiker haben dies bereits im Frühjahr 2020 auf den Punkt…
Februar 04, 2021

Sie hinterlässt nichts anderes als verbrannte Asche!

Kategorie: Politik Autor: Jeannine Schupp
Ich muss dem Pastor Jakob Tscharntke widerspruchslos rechtgeben. Es macht keinen Sinn die letzen 14 Jahre näher zu beleuchten. Wer aufgeklärt ist weiß was diese Frau verbrochen hat, es ist nicht mehr erwähnenswert. Sie hätte die Chance gehabt die Amtszeit…
Februar 19, 2021

Es geht um unsere Gesundheit! Wirklich?

Kategorie: Politik Autor: Stephanie Wagner
Geht es bei politischen Entscheidungen zum Thema "Gesundheit" eigentlich wirklich um die Gesundheit der Menschen, oder vordergründig um die "finanzielle Gesundheit" der Konzerne? In der Drucksache (Deutscher Bundestag ) 19/2539 vom 06.06.2018 folgender Antrag…
Jan 12, 2021

In der Corona-Krise Immobilienunterlagen suchen

Das Coronavirus zwingt derzeit viele zuhause zu bleiben. Doch was soll man die ganze Zeit in den eigenen vier Wänden tun? Warum nutzen Sie nicht die Gelegenheit, um zu überprüfen,…

Technisches

kleineslogo

Menü:

INFORMATIVES:

Formalitäten:

 

 

kleineslogo

NICHTS VERPASSEN ...

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren unseren kostenlosen Newsletter. Wir spammen Sie nicht zu! Sie erhalten höchstens 1 bis 2 Mal im Monat Post mit den wichtigsten News, Infos und Terminen von uns. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden und Ihre Daten sind bei uns sicher.

Wenn Sie möchten, das das, was Sie hier (in der Community) posten auch auf der öffentlichen TICKER-SEITE (Menüpunkt "Ticker") zu sehen ist, nehmen Sie bitte die entsprechenden Einstellung vor. Standardmäßig ist alles auf "Privat" gesetzt. So können nur Mitglieder der Community, mit denen Sie befreundet sind Ihre persönlichen Angaben und Ihre Einträge (Postings) sehen.

anleitung privatpost

Sie können diese Einstellung auch in den Privatsphäre-Einstellungen dauerhaft verändern, damit Sie nicht zu jedem Post Hand anlegen müssen. Uns ist es hier wichtig, Ihre Privatsphäre zu schützen und sind deswegen auf "Nummer Sicher" gegangen. ;-)

Wenn Sie Ihr Postings dauerhaft auf "Öffentlich" stellen möchten, nutzen Sie den folgenden PFAD:
Profil > Privatsphäre > Allgemein > "Mein Profil" auf <ÖFFENTLICH> stellen
Ihr komplettes Profil kann so trotzdem nur von registrierten Mitgliedern angesehen werden.

 


Nachrichten, Meldungen und Emails
Wenn Sie über Mitteilungen und Nachrichten (z.B. Neue Nachricht, geteilte Inhalte oder neue Likes), die in der Community angezeigt werden auch per Email benachrichtigt werden möchten, müssen Sie den Versand von Emails gesondert einstellen. Wenn Sie diese Funktion nicht nutzen wollen, werden Ihnen Ihre Meldungen ausschließlich auf dieser Website angezeigt. Wenn Sie sehr aktiv in der Community sind, macht es eventuell Sinn, sich die Meldungen auch per Email zusenden zu lassen. Einstellungen für Emailbenachrichtigungen und Meldungen