fbpx

header

Mittwoch, 20 Januar 2021 17:20

Eine Krise der Menschlichkeit

Veröffentlicht von:

Haben Sie sich auch im letzten dreiviertel Jahr intensiv mit Politik beschäftigt? Vielleicht auch mit Gesundheit oder sogar mit Rechtswissenschaft oder Wirtschaft (der „Great Reset“ lässt grüßen)? Und glauben Sie jetzt, das wäre eine politische Krise – eine Krise der Demokratie? Ich lade Sie ein, mit mir tiefer zu gehen, an die Wurzel der Krise und da gibt es keine politische Krise, sondern ausschließlich eine Krise der Menschlichkeit und der menschlichen Qualitäten.

Beginnen wir mit Beispielen: Was treibt einen Herrn Söder an, der jetzt der Bevölkerung FFP2 Masken zumutet und gleichzeitig meint bestimmte Menschengruppen sollten aufhören, sich als Opfer zu stilisieren, die wahren Opfer wären die Corona-Toten, weil sie keine Hoffnung mehr haben. Was motiviert diesen Herren zu solchem Verhalten und solchen Worten? Ist es ein politisches Programm oder eine politische Agenda? Die meisten Leser würden vermutlich auf Macht und Kontrolle tippen - Söder ist ein Machtmensch. Nun, oberflächlich ist das sicher so. Aber was bewegt einen Menschen wie Söder unter der Oberfläche? Agiert so jemand, der ein glückliches Leben führt, mit sich und der Welt im Einklang ist? Agiert so ein Mensch, der in seiner Würde ist? Ganz sicher nicht. So agiert ein Mensch, der frei von Empathie ist. Warum ist er ohne Empathie? Aus der Hirnforschung wissen wir, dass Empathie an den Spiegelneuronen im Gehirn hängt und die hat nun mal jeder von Geburt an. Auch Herr Söder kam als Säugling voller Empathie auf die Welt. Diese sehr wichtige menschliche Fähigkeit wurde ihm offensichtlich im Laufe seines Lebens abtrainiert. Es ist hier nicht von Belang, auf welche Art und Weise dies geschehen ist und wer dafür die Verantwortung hat (vermutlich seine Eltern). Interessant ist, was in ihm passiert, dass er so ohne Empathie ist. Der Grund ist einfach und lautet: Er hat für sich selbst keine Empathie, er spürt sich selbst nicht. Er hat vor vielen Jahren oder Jahrzehnten seine Seele verkauft und muss seine Gefühle täglich aufs neue töten oder betäuben, damit er nicht sieht, hört, spürt was er mit seinem Tun bewirkt und vor allem, damit er den allmorgendlichen Blick in den Spiegel überhaupt verkraften kann. Solche Menschen tragen einen schweren und tiefen Schmerz in sich, dessen sie sich nicht bewusst sind und der ihr ganzes Leben leitet. Schauen sie ihm ins Gesicht – ein fröhlicher, freundlicher, sogar herzlicher Mensch sieht komplett anders aus. Hat Söder Charisma? Vermutlich nur für den engsten Kreis seiner hardcore Sympathisanten. Herr Söder gehört eben zu den Typen Menschen, die keine Strahlkraft haben, weil sie in sich nichts haben, aus dem sie Kraft schöpfen können. Sie beziehen ihre Kraft meist daraus, andere abzuwerten oder sich mit Gewalt durchzusetzen und Macht zu erlangen. Sie leben für den kurzfristigen Applaus und die nächste Meinungsumfrage. Stellen Sie sich mal vor, wir stellen Herrn Söder in eine Gruppe von Menschen aus aller Herren Länder, die wenig gesellschaftlichen Status haben, aber dafür innerlich leuchten. Glauben Sie der fällt dort auch nur im geringsten auf?

An dem Mann ist wenig echt, seine Körpersprache kündet nicht von einem in sich ruhenden, selbstbewussten Wesen. Er ist voller Hass und Verachtung und das vor allem auf sich selbst. So viel zu einem kurzen und knappen Psychogramm dieses Typen. Glauben Sie immer noch, es ginge um ein politisches Programm? Stellen Sie sich vor, Herr Söder wäre ein zugewandter Mensch voller Empathie – wäre er dann zu solchen Taten und Worten fähig? Was glauben Sie, was er dann alles anders machen würde?

Mit Sicherheit könnten wir jetzt weitere Beispiele folgen lassen, von Merkel, über Spahn, Drosten, Wieler und alle, die im letzten Jahr medial für Aufsehen gesorgt haben. Das Ergebnis wäre ähnlich und nicht umsonst gibt es zahlreiche Belege dafür, dass Politiker zu den Gruppen von Menschen gehören, in denen sich eine erhöhte Zahl von Leuten mit psychopathischen Zügen finden lässt. Mitunter ist dies sogar eine wesentliche Voraussetzung in der Persönlichkeit, um sich in diesem Haifischbecken durchzusetzen. Das wollen viele Menschen nicht wahr haben, weil sie sich emotional an diese Typen gebunden haben und mit ihnen sympathisieren. Es gibt Studien darüber, dass Menschen gerne die Menschen wählen, die ihnen am ähnlichsten sind. Insofern ist die dreimalige Wiederwahl von Angela Merkel tatsächlich eine Offenbarung für uns Deutsche, dass sie vielen von uns tatsächlich ähnlich ist, weshalb wir aus der Perspektive der Politik, den Blick in den Alltag von ganz „normalen“ Leuten werfen. Dort ist die Situation nämlich nicht anders.

Was treibt den Typen, der am Fenster liegt und die Straße beobachtet und bei der Polizei anruft, wenn ein fremdes Auto vor Nachbars Haus steht? Was treibt diese Typen, die auf Demos als Gegendemonstranten auftauchen und Transparente hochhalten, auf denen sie drohen „Lasst Euch impfen oder wir impfen Euch“? Was bewegt Menschen, die zuschauen und applaudieren, wenn bei 7 Grad Kälte (wie in einem Kühlschrank) friedliche Demonstranten mit Wasserwerfern traktiert werden? Was geht in Menschen vor, die Krokodilstränen über ein paar Tausend Tote vergießen, aber aggressiv werden, wenn sie jemand fragt, ob sie auch ein wenig Mitgefühl für die hunderttausenden Opfer der Maßnahmen haben? Was treibt Menschen dazu hysterisch herumzukreischen, wenn andere nicht tun was sie sagen? Wie sind Menschen drauf, die ohne mit der Wimper zu zucken, andere dazu zwingen wollen, Teil des größten Menschenexperiments der Geschichte zu werden und dabei Krankheit, Behinderung oder sogar Tod zu riskieren?

Im Grunde ist es das selbe Problem und deshalb wählen die selben Leute auch Angela Merkel und Markus Söder, weil sie eben selbst auch ohne Empathie sind, weil sie selbst vor vielen Jahren ihre Seele an den Mammon, den Besitz und den gesellschaftlichen Status verkauft haben und nun damit beschäftigt sind, jedwede Form von innerem Widerstand zu betäuben oder zu töten, durch Konsum und allerhand andere Ablenkungen davon - dass sie so tief im Hamsterrad gefangen sind, dass sie es nicht mehr merken. Im Grunde hat unsere Gemeinschaft in diesem Land ein kollektives Burnout. Menschen ohne Empathie, die sich selbst nicht spüren und glauben dass zweimal im Jahr Malediven Lebensqualität bedeutet, wählen Psychopathen, die sie regieren und applaudieren dabei, wenn die Ausreißer, die sich für ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliche Leben entschieden haben, mit Zwangsmaßnahmen zu Gehorsam und Unterwerfung gebracht werden sollen.

Stellen wir uns doch mal für einen kurzen Moment vor, es wäre so, dass alle Menschen glücklich wären, mit sich und der Welt im Reinen und im Einklang. Stellen wir uns vor, jeder Mensch wäre in seiner vollen Würde und würde Empathie leben. Was würde passieren? Ganz einfach: Unser System, wie wir es kennen, würde in ein paar Tagen wie ein Kartenhaus zusammenbrechen. Niemand würde diesen Unsinn mit sich machen lassen, niemand würde es nötig haben sein Unglück mittels Ersatzbefriedigungen zu kompensieren, niemand wäre im Hamsterrad – wer würde da noch Angela Merkel oder Markus Söder wählen?

Ich spitze es zu:

Kürzlich erschien bei „reitschuster.de“ ein Artikel darüber, dass ein Demokratieforscher Herrn Reitschuster in einem Leserbrief bescheinigte, 2/3 aller Deutschen wären im Grunde gar nicht demokratiefähig. Ich lasse mal die Beurteilung „demokratiefähig“ heraus und ersetze sie durch ein paar Gedanken. Hier geht es um den Stand der persönlichen Entwicklung und der emotionalen Reife von Menschen. Wenn jemand bereit ist, jemand anderen dazu zu zwingen, etwas zu tun, was dieser nicht will, dann sagt er damit (meist unbewusst) sehr viel über sich selbst aus. Vor allem aber, dass er noch nie eine Konfliktlösung kennen gelernt oder selbst erlebt hat, bei der sich nicht einer durchsetzt, sondern bei der tatsächlich beide gewinnen. Das entspricht dem Konfliktverhalten von einem zehn- bis zwölfjährigen, der in einem autoritären Elternhaus aufwächst. Hier mangelt es an entscheidenden Sozialkompetenzen. In der Wirtschaft sind tausende Trainer, Coaches, Berater und Therapeuten unterwegs, um Führungskräften diese neue Welt näher zu bringen, um sich von Hierarchien zu lösen und gemeinsam mit anderen Entscheidungen so zu treffen, dass alle Beteiligten zufrieden sind.

Dazu müsste ein jeder zunächst einmal überhaupt verstehen, dass eine Lösung, bei der Leute übergangen werden und die Verlierer hinterlässt, am Ende zum Schaden für alle ist, weil diese Verlierer der Entscheidung ab jetzt gegen die Lösung arbeiten werden. Druck erzeugt nicht mehr Leistung, sondern Gegendruck. Das wird immer mehr Menschen bewusst und trotzdem scheinen 2/3 der Leute diese simple Weisheit immer noch nicht verstanden zu haben. Sie merken: Es geht nicht um Politik, sondern um einfachste menschliche Qualitäten.

2/3 der Menschen in diesem Land sind nicht etwa „nicht demokratiefähig“, sondern 2/3 dieses Landes mangelt es an elementaren Sozialkompetenzen, was sich nicht nur im „gesellschaftlichen“ Zusammenleben bemerkbar macht, sondern z:b. auch im Beruf, was die Arbeit der angesprochenen Trainer und Coaches auch bestätigt. Die Menschen sind im Grunde nicht konfliktfähig, nicht kritikfähig und nicht zur Selbstreflexion fähig. Sie reagieren allergisch, aggressiv, aufbrausend, wenn sie auf ihre eigenen Defizite angesprochen werden. Sie tragen narzisstische Züge, weil sie gerne bei anderen die Verantwortung suchen, die bei ihnen selbst liegt – sie sind im Grunde nicht zur Eigenverantwortung fähig. Das heißt 2/3 der Deutschen ist nicht zu einem selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Leben in der Lage. Deshalb brauchen Sie eine strenge und autoritäre Führung. Sie brauchen klare Anweisungen, die sie brav befolgen und erwarten Gehorsam von jedermann. Sie wollen keine Freiheit, sie wollen Sicherheit und sie wollen kein Bewusstsein oder sogar Selbstbewusstsein, sie wollen es bequem haben.

Das ist harter Stoff – stimmt.

Das heißt auch, dass 1/3 der Deutschen dazu in der Lage ist. Das ist eine sehr hoffnungsvolle Botschaft. Ein Drittel in diesem Land ist dazu in der Lage, selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu leben. Doch genau das wirft meine zentrale Frage auf: Sind diese beiden Teile der Bevölkerung überhaupt miteinander kompatibel? Ist es überhaupt möglich, dass diese beiden Teile der Bevölkerung in einem gemeinsamen Staat miteinander leben, unter den selben Bedingungen und Organisationsstrukturen? Bedient eine Organisationsstruktur den Teil, der die autoritäre Führung braucht, wird der andere Teil zwangsläufig unterdrückt und das hat weitreichende Folgen. Nicht zuletzt die, dass das eigenverantwortliche Drittel auch gleichzeitig das motivierte Drittel ist – also die Leistungsträger – und denen wird damit jedwede Motivation geraubt. Sie werden in die Depression und die innerliche Kündigung gezwungen; dem Job, dem Land und sogar dem Leben gegenüber. Ein solches System ist auf Dauer nicht überlebensfähig und in der Geschichte hat ein solches System auch nie lange überlebt (die Länge der Überlebensdauer nimmt mit dem technischen Fortschritt progressiv ab). Die umgekehrte Variante ist ein System mit so viel Freiheit, dass die 2/3 sich darin verlieren und dieses System würde auch schnell gesprengt, weil die 2/3 mit ihrer plötzlichen über sie hereinbrechenden Freiheit gar nichts anfangen können. Geben Sie einem 10 jährigen eine voll geladen und entsicherte Knarre und 2 Millionen Euro auf einem Konto und Sie werden sehen, was passiert. Auch das ist keine Lösung. Was also sonst? Vielleicht ein System, in dem beides miteinander kombiniert ist? Vergessen sie es – solche Systeme hinterlassen ausschließlich Verlierer und unglückliche Menschen. Feuer und Wasser können nicht gleichzeitig im selben Raum, zur selben Zeit existieren.

Was also jetzt? Wollen wir Deutschland aufteilen und neu organisieren? Die 1/3 nehmen meinetwegen die fünf neuen Länder und organisieren sich dort und die restlichen 2/3 nehmen sich die Westländer und bauen dort ein autoritäres „Sitz! Platz! Halt die Fresse! Tu was ich Dir sage! Regime“? Das halte ich für nicht sehr wahrscheinlich.

Was bleibt? Es ist die, bereits seit über 10 Monaten immer weiter um sich greifende, Idee einer parallelen Gesellschaft, die sich dem System sukzessive entzieht und sich in Gemeinschaften auf dem Land organisiert. Das ist allerdings erst der Anfang. Was dann nötig ist, ist ein Prozess, den wir als Menschen in diesem Land gestalten müssten und das ist die restliche 2/3 der Deutschen zu einer gigantischen Persönlichkeitsentwicklungsmaßnahme einzuladen und mit auf die Reise zu nehmen. Auf die Reise zu sich selbst, zu Empathie, zu Konfliktfähigkeit, zur Selbstreflexion und der Fähigkeit mit anderen auf Augenhöhe umzugehen und im Täglichen auszuhandeln wie wir zusammen leben wollen. Das allerdings ist ein Prozess für Jahrzehnte. Insofern brauchen wir recht bald die ersten konkreten Schritte zu einer parallelen Gesellschaft, in der wir leben können, wie es unseren Fähigkeiten und Möglichkeiten entspricht. Und dazu müssten wir selber die Fähigkeiten erlernen, andere auf diese Reise mitzunehmen und da mangelt es auf unserer Seite noch am meisten. Selbst bei den „Aufgewachten“ drehen sich 90% der Diskussionen immer noch um fachliche Inhalte, so wird es nicht gehen.

Sie sehen: Es geht so überhaupt nicht um Politik,Wirtschaft, Recht, Gesundheit oder ähnliches. Es geht auch nicht um Frau Merkel, Herrn Söder oder jemand anderes aus dieser Clique. Es geht um Menschlichkeit, menschliche Qualitäten, Würde, Eigenverantwortung und darum, wie jeder einzelne von uns damit umgeht.

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 21 Januar 2021 11:12
Publiziert in Gesellschaft

UpToDate

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren unseren kostenlosen Newsletter. Wir spammen Sie nicht zu! Sie erhalten höchstens 1 bis 2 Mal im Monat Post mit den wichtigsten News, Infos und Terminen von uns. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden und Ihre Daten sind bei uns sicher.

Machen Sie mit...

Blickpunkt-News ist ein riesiges Blogsystem. Schreiben auch Sie einen Artikel, der die Menschen bewegt und begeistert! Auf Blickpunkt-News.de schreiben Sie die Nachrichten! Alle neuen Artikel werden auf der Startseite angezeigt, die erfolgreichsten sogar in prominenter Position ...  Alle Artikel werden ebenfalls auf unserer FacebookSeite und in unserem Telegramkanal gelistet und besonders gute Artikel werden sogar via Facebook-Ads beworben. Für Sie ist das alles komplett kostenlos!

JETZT STARTEN

Das könnte Sie interesssieren

Feb 04, 2021

Die Sache mit den Schutzimpfungen - bei Tieren

Wer will nicht seinen Hund oder seine Katze vor den Gefahren einer schweren Infektionskrankheit schützen? Staupe, ansteckenden Leberentzündung des Hundes, Parvovirose,…
Feb 16, 2021

Vom Denken, oder denken man denkt!

Stirbt ein Mensch mit multiplen Vorerkrankungen und hat einen positiven Test, stirbt er immer an Corona. Stirbt ein Mensch mit multiplen Vorerkrankungen nach einer Impfung, stirbt…
Jan 18, 2021

FFP2-Maskenpflicht in Bayern

Wer nachfragt und nicht blind folgt erhält Auskunft. Die FFP2-Maskenpflicht in Bayern entbehren jeglicher Grundlage und bereits zum wiederholten Male wird Willkür angewendet!…
Feb 23, 2021

Corona, die Apokalypse!

Heute habe ich einen wirklich guten Text auf Facebook gefunden. Den Beitrag dieser unbekannten Person möchte ich gerne hier veröffentlichen ohne weiteren Kommentar. "Die Zahlen…

Technisches

kleineslogo

Menü:

INFORMATIVES:

Formalitäten:

 

 

kleineslogo

NICHTS VERPASSEN ...

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren unseren kostenlosen Newsletter. Wir spammen Sie nicht zu! Sie erhalten höchstens 1 bis 2 Mal im Monat Post mit den wichtigsten News, Infos und Terminen von uns. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden und Ihre Daten sind bei uns sicher.

Wenn Sie möchten, das das, was Sie hier (in der Community) posten auch auf der öffentlichen TICKER-SEITE (Menüpunkt "Ticker") zu sehen ist, nehmen Sie bitte die entsprechenden Einstellung vor. Standardmäßig ist alles auf "Privat" gesetzt. So können nur Mitglieder der Community, mit denen Sie befreundet sind Ihre persönlichen Angaben und Ihre Einträge (Postings) sehen.

anleitung privatpost

Sie können diese Einstellung auch in den Privatsphäre-Einstellungen dauerhaft verändern, damit Sie nicht zu jedem Post Hand anlegen müssen. Uns ist es hier wichtig, Ihre Privatsphäre zu schützen und sind deswegen auf "Nummer Sicher" gegangen. ;-)

Wenn Sie Ihr Postings dauerhaft auf "Öffentlich" stellen möchten, nutzen Sie den folgenden PFAD:
Profil > Privatsphäre > Allgemein > "Mein Profil" auf <ÖFFENTLICH> stellen
Ihr komplettes Profil kann so trotzdem nur von registrierten Mitgliedern angesehen werden.

 


Nachrichten, Meldungen und Emails
Wenn Sie über Mitteilungen und Nachrichten (z.B. Neue Nachricht, geteilte Inhalte oder neue Likes), die in der Community angezeigt werden auch per Email benachrichtigt werden möchten, müssen Sie den Versand von Emails gesondert einstellen. Wenn Sie diese Funktion nicht nutzen wollen, werden Ihnen Ihre Meldungen ausschließlich auf dieser Website angezeigt. Wenn Sie sehr aktiv in der Community sind, macht es eventuell Sinn, sich die Meldungen auch per Email zusenden zu lassen. Einstellungen für Emailbenachrichtigungen und Meldungen