fbpx

header

Dienstag, 19 Januar 2021 15:08

Lügen die Mainstream-Medien bewusst, oder haben die nur schlecht recherchiert?

Veröffentlicht von:

Als Beispiel eine ZDF-Aussage vom Dezember 2020:„Wegen des Coronavirus kommen deutsche Krankenhäuser offenbar immer mehr an ihre Kapazitätsgrenzen. Davor warnte nun der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Gerald Gaß.“ - weiter wird berichtet: „Manche Kliniken hätten ihre Kapazitätsgrenzen bereits überschritten“ Quelle

Wahrheitsgehalt: TEILWEISE RICHTIG – Aber nicht wegen Corona!

Fakt ist, dass die Krankenhäuser in der Republik keine massiven Engpässe wegen Corona haben. Klar ist, dass einige, sehr wenige Kliniken, nämlich die, die nur sehr wenige Betten zur Verfügung haben, Engpässe auf den Intensivstationen haben, was aber im Grunde in jedem Jahr zur Grippesaison so ist. Fakt ist ebenfalls, dass der prozentuale Anteil derer, die wegen einer Coronainfektion im Krankenhaus liegen, bei ca. 20%-30% liegt. Das ist beispielsweise in Sachsen der Fall. In Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig Holstein und in Niedersachsen liegen die prozentualen Anteile derer, die wegen einer Coronainfektion in der Klinik liegen bei nur ca. 12-15%. Man müsste sich hier ebenfalls die Frage stellen, wie die regionalen Unterschiede zustande kommen. In Sachsen und Bayern sind die Coronamaßnahmen um einiges härter, als in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Besteht hier ein Zusammenhang? Womöglich ja, wie neueste Daten aus den USA zeigen. Dorf hat man Bundesstaaten miteinander verglichen, die zum einen sehr weiche und extrem harte Corona-Regelungen getroffen haben. Dazu aber in einem anderen Beitrag mehr.

 

Ist also das Coronavirus Schuld an den Engpässen auf den Intensivstationen? Ganz klar „NEIN!“ - wie die Grafik des DIVI eindeutig beweist:

divi 19 1 2021

 

Und auch ältere Daten zeigen nichts, was "WEGEN Corona" bedrohlich gewesen wäre:

anteil covid intensiv 27 12 2020

Die Betrachtung der Gesamtlage läßt aber zu, dass auch Fragen gestellt werden müssen, denn wie kann es sein, dass die Anzahl der insgesamt belegten Betten gleich bleibt, aber die Anzahl der Coronabetten ansteigt?

BETTENBETRTUG 2

 

Es ist übrigens gängige Praxis, dass Krankenhäuser, die wegen der alljährlichen Grippesaison in Kapazitätsengpässe kommen, Patienten ablehnen und diese in andere Krankenhäuser in der Region gelegt werden, wenn man die Lage der vergangenen Jahre betrachtet. So berichtete das Klinikum Bad Hersfeld auf ihrer Website am 15.03.2018: „Grippewelle: Krankenhäuser stoßen an Kapazitätsgrenzen - Durch die anhaltende Grippewelle spitzt sich die Lage in den Krankenhäusern im Landkreis zu. „So etwas haben wir hier noch nicht erlebt“, sagt Werner Hampe, Sprecher des Klinikums Hersfeld-Rotenburg. „Die Belastungsgrenze ist erreicht.“QUELLE 

 

Hier ein Blick in die Vergangenheit:

angstpornos

 

Ebenfall einen Blick wert, ist die Berichterstattung zur Lage zum Thema "Grippeberichterstattung vor 2020". Im Anhang zu diesem Beitrag finden Sie eine gute Zusammenfassung, zusammengestellt von Markus Langemann (von der Langemann Medien GmbH)

Zurück ins Jahr 2021:

Die Grafiken des DIVI-Intensivregisters zeigen klar, dass in ganz Deutschland ausreichend Intensivbetten vorhanden sind. Es handelt sich also im Panikmache der Medien. Wenn hinzu noch weiß, dass sich ein Krankenhaus er rentiert, wenn 80% der Kapazitäten ausgeschöpft sind, wird es interessant wenn man hinterfragt, warum sogar während der Pandemie stetig Krankenhäuser geschlossen werden. Was der Grund für die vielzähligen Schließungen ist, kann man als normaler Bürger nur spekulieren. Die Nachdenkenseiten schreiben dazu folgendes:

„Schließung von Krankenhäusern: „Das ist politisch gewollt" - Es dürfen keine weiteren Krankenhäuser schließen. Insolvente und akut von Insolvenz bedrohte Kliniken müssen vom jeweiligen Bundesland aufgefangen werden.“ Das sagt Laura Valentukeviciute, Sprecherin der Initiative Gemeingut in BürgerInnenhand. „ (QUELLE: https://www.nachdenkseiten.de/?p=63403)

Insolvente Krankenhäuser werden also einfach geschlossen, obwohl man anderenorts keine Betten mehr hat. Der Bund hilft den Krankenhäusern offensichtlich nicht und die Bettennot ist groß... Die große Frage ist nun: „Warum passiert das nicht? Warum wird diesen Krankenhäuser nicht geholfen, warum müssen die insolventen Kliniken schließen und warum sind die Kliniken in Zeiten von Corona überhaupt insolvent? Es titelt doch aus der Presse fast täglich der Horror aus allen Lautsprechern, dass nicht ausreichend Betten zur Verfügung stehen, um alle Coronapatienten behandeln zu können. Wie passt das bitteschön zusammen? Gar nicht! Wir sollten dringend lernen, die Zusammenhänge genauer unter die Lupe zu nehmen und kritisch zu hinterfragen. Kritisches Hinterfragen wäre eigentlich ja die Aufgabe der Medien, aber leider nehmen die meisten Systemmedien diese Aufgabe nicht mehr wahr.

So titelte das Ärzteblatt in der Ausgabe 8/2020: "Krankenhäuser: Weitere Insolvenzen erwartet - Politische Vorgaben, die unzureichende Investitionskostenfinanzierung durch die Bundesländer und ein Rückgang der Fallzahlen setzen die Krankenhäuser auch 2020 unter Druck. Experten raten, jetzt nicht auf die Politik zu setzen, sondern selbst aktiv zu werden." QUELLE

 

Markus Langemann, vom „Club der klaren Worte“ nimmt seine Verantwortung als Journalist wahr. Er hat die Aussagen des Mainstreams überprüft und war in einem der größten Krankenhäuser gucken, ob es stimmt. Da Youtube das Original-Video von Langemann bereits gelöscht hat, wurde es auf Vimeo hochgeladen. Dort ist es aber leider nicht teilbar, wesegen wir Sie gerne auf die OriginalQuelle, beim Club der klaren Worte (Markus Langemann) werweisen möchten, um sich das Video "Klinikum Rechts der Isar" anzusehen:

https://vimeo.com/501729534/3601749645

 

 

 

Letzte Änderung am Samstag, 23 Januar 2021 09:39
Publiziert in Faktencheck

UpToDate

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren unseren kostenlosen Newsletter. Wir spammen Sie nicht zu! Sie erhalten höchstens 1 bis 2 Mal im Monat Post mit den wichtigsten News, Infos und Terminen von uns. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden und Ihre Daten sind bei uns sicher.

Machen Sie mit...

Blickpunkt-News ist ein riesiges Blogsystem. Schreiben auch Sie einen Artikel, der die Menschen bewegt und begeistert! Auf Blickpunkt-News.de schreiben Sie die Nachrichten! Alle neuen Artikel werden auf der Startseite angezeigt, die erfolgreichsten sogar in prominenter Position ...  Alle Artikel werden ebenfalls auf unserer FacebookSeite und in unserem Telegramkanal gelistet und besonders gute Artikel werden sogar via Facebook-Ads beworben. Für Sie ist das alles komplett kostenlos!

JETZT STARTEN

Das könnte Sie interesssieren

Februar 16, 2021

Vom Denken, oder denken man denkt!

Kategorie: Corona-Updates Autor: Roman Lasota
Stirbt ein Mensch mit multiplen Vorerkrankungen und hat einen positiven Test, stirbt er immer an Corona. Stirbt ein Mensch mit multiplen Vorerkrankungen nach einer Impfung, stirbt er immer an seinen Vorerkrankungen. Wenn Du einen Bluter mit einem Messer…
November 13, 2020

Die Idee der Hauseigentümerdemokratie

Kategorie: Immobilien Autor: Judith Lenz
Die Idee, dass eine Gesellschaft mit möglichst vielen Eigenheimbesitzern politisch wünschenswert sei, wird in Deutschland eher selten diskutiert. Angesichts der zweitniedrigsten Wohneigentumsquote innerhalb der OECD-Länder (je nach Quelle etwa 45 bis 51%) ist…
Apr 02, 2020

Die Immobilie als Vorerbe

Laut Experten umfasst mittlerweile jedes zweite Erbe in Deutschland eine Immobilie. Damit darum kein Streit entsteht, denken viele schon zu Lebenszeiten daran Immobilien, Geld und…
Sep 20, 2020

Hausverkauf: 3 Tipps für die Besichtigung

Wer eine Immobilie verkaufen möchte, muss früher oder später Fremde in die (noch) eigenen vier Wände lassen. Damit Sie dabei schnell den richtigen Käufer finden und nicht…
Feb 19, 2021

Es geht um unsere Gesundheit! Wirklich?

Geht es bei politischen Entscheidungen zum Thema "Gesundheit" eigentlich wirklich um die Gesundheit der Menschen, oder vordergründig um die "finanzielle Gesundheit" der Konzerne?…
Feb 20, 2021

Klinikschließungen mitten in der Coronapandemie

Seit Jahren wird vom Pflegenotstand gesprochen und geschrieben, doch es tut sich nichts. Jetzt schließen mitten in der Pandemie zahlreiche Krankenhäuser. Erst unrentabel, dann…

Technisches

kleineslogo

Menü:

INFORMATIVES:

Formalitäten:

 

 

kleineslogo

NICHTS VERPASSEN ...

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren unseren kostenlosen Newsletter. Wir spammen Sie nicht zu! Sie erhalten höchstens 1 bis 2 Mal im Monat Post mit den wichtigsten News, Infos und Terminen von uns. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden und Ihre Daten sind bei uns sicher.

Wenn Sie möchten, das das, was Sie hier (in der Community) posten auch auf der öffentlichen TICKER-SEITE (Menüpunkt "Ticker") zu sehen ist, nehmen Sie bitte die entsprechenden Einstellung vor. Standardmäßig ist alles auf "Privat" gesetzt. So können nur Mitglieder der Community, mit denen Sie befreundet sind Ihre persönlichen Angaben und Ihre Einträge (Postings) sehen.

anleitung privatpost

Sie können diese Einstellung auch in den Privatsphäre-Einstellungen dauerhaft verändern, damit Sie nicht zu jedem Post Hand anlegen müssen. Uns ist es hier wichtig, Ihre Privatsphäre zu schützen und sind deswegen auf "Nummer Sicher" gegangen. ;-)

Wenn Sie Ihr Postings dauerhaft auf "Öffentlich" stellen möchten, nutzen Sie den folgenden PFAD:
Profil > Privatsphäre > Allgemein > "Mein Profil" auf <ÖFFENTLICH> stellen
Ihr komplettes Profil kann so trotzdem nur von registrierten Mitgliedern angesehen werden.

 


Nachrichten, Meldungen und Emails
Wenn Sie über Mitteilungen und Nachrichten (z.B. Neue Nachricht, geteilte Inhalte oder neue Likes), die in der Community angezeigt werden auch per Email benachrichtigt werden möchten, müssen Sie den Versand von Emails gesondert einstellen. Wenn Sie diese Funktion nicht nutzen wollen, werden Ihnen Ihre Meldungen ausschließlich auf dieser Website angezeigt. Wenn Sie sehr aktiv in der Community sind, macht es eventuell Sinn, sich die Meldungen auch per Email zusenden zu lassen. Einstellungen für Emailbenachrichtigungen und Meldungen